Lautstärke-Weltrekord im Crowdfunding: Die 119 db starke SOUNDBOKS kommt

By Posted in - Allgemein on März 10th, 2016 0 Comments

Am 1. März 2016 startete die Kickstarter-Kampagne des lautesten portablen Outdoor-Speakers der Welt. Festival- und Musikbegeisterte haben noch bis zum 02. April die Möglichkeit, im weltweiten Crowdfunding einen portablen Lautsprecher zu finanzieren, der so laut ist wie ein startendes Flugzeug. Über 250.000 Dollar wurden schon in den ersten 48 Stunden investiert.

Drei junge Dänen haben den leistungsstärksten portablen Outdoor-Lautsprecher der Welt entwickelt. Er ist mit einem Maximalpegel von 119 db so laut wie ein startender Jumbojet und hält auch extremen Wetterbedingungen – von Regen bis Schnee – stand. Die Idee für die SOUNDBOKS hatten die Gründer Jesper Theil Thomsen, Hjalte Emilio Wieth und Christoffer Nyvold während gemeinsamer Festivalbesuche. “Wir haben bisher vergeblich nach einem Lautsprecher gesucht, der leistungsstark und robust genug für eine Party in extremen Outdoor-Situationen ist und mindestens eine ganze Nacht lang ohne Stromversorgung durchhält. Deshalb haben wir einfach unseren eigenen entwickelt!”, sagt Jesper Thomsen.


SOUNDBOKS Teil des jüngsten Y Combinator-Jahrgangs

Als kleinen Ritterschlag könnte man die Förderung von SOUNDBOKS durch das renommierte amerikanische Gründerzentrum Y Combinator bezeichnen, das schon Unternehmen wie Airbnb und Dropbox bei ihrer Gründung unterstützt hat. Der Y Combinator ist ein Katalysator für junge Unternehmen, der diese mit einem Startkapital von 120.000 $ finanziell fördert, aber vor allem durch Ratschläge und Kontakte zur Seite steht. Über 2400 Gründer zählen dabei zum Expertennetzwerk von Y Combinator.


Mit Crowdfunding zum Durchbruch

Über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter (https://soundboks.com/kickstarter) will das Unternehmen ab 01. März weltweit Unterstützer finden. So sollen Festival- und Partybegeisterte die Möglichkeit bekommen, jederzeit und überall miteinander feiern zu können. Die SOUNDBOKS liefert dafür alles Notwendige: Lange Akkulaufzeiten bis zu 30 Stunden, mit extra entwickelten Batteriesystemen, die in 10 Sekunden austauschbar sind. Durch das robuste Design sollen Nutzer bei der Verwendung der SOUNDBOKS keinerlei Rücksicht nehmen müssen. Verbunden wird die SOUNDBOKS einfach per Bluetooth oder AUX-Ausgang mit dem Smartphone oder angeschlossen an einen professionellen DJ-Mixer. Maßgeblich an der Entwicklung beteiligt war Johnny Engberg, der u.a. bei JBL arbeitete und 2007 unter dem Namen „Saturnus“ eine Anleitung zu einem der erfolgreichsten DIY-Lautsprecher, dem „Boominator“, veröffentlichte.


Der Soundcheck für die Festivalsaison steht an

Die Jungs von SOUNDBOKS sind auch dieses Jahr wieder auf den wichtigsten Festivals dabei – und haben ihre SOUNDBOKS im Gepäck. Christoffer Nyvold sagt dazu: “Wir haben die SOUNDBOKS für Leute gemacht, die ihre Party auf das nächste Level bringen wollen. Statt des nächsten Brüllwürfels für die Hosentasche ist sie ein großes Party-Soundsystem zum Mitnehmen, das die Art von Erlebnis schafft, das für immer in Erinnerung bleibt.” Vielleicht wird ja auch die Party zum SOUNDBOKS-Kickoff-Event in Berlin (am Freitag den, 4. März, ab 20 Uhr in der Baumhaus Bar in der Falckensteinstraße 48, 10997 Berlin) so ein Erlebnis. Auf jeden Fall kann man sich dort persönlich von der Power und Partytauglichkeit der SOUNDBOKS überzeugen.

Be Sociable, Share!

    Please leave a Comment