Bademode: Das sind die Trends und einflussreichsten Promis des Sommers

London, 21. Mai 2019
Credit: Jernej Graj

Auf einen Blick

  • Mode-Suchmaschine Lyst untersucht die Bademode-Trends und deren einflussreichste Träger
  • Ashley Graham, Selena Gomez und Jennifer Lopez überzeugen am meisten
  • Neon, Knotendetails und hohe Beinausschnitte prägen die diesjährige Badebekleidung

London, 21.05.2019 – Die Feriensaison steht kurz bevor. Was in diesem Jahr am Strand getragen wird und welche Prominenten in ihrer Badekleidung die größte Aufmerksamkeit bekommen, hat die Mode-Suchmaschine Lyst (www.lyst.de) analysiert: Zu den gefragtesten Bademoden-Trägern zählen neben bekannten Prominenten auch zwei Curvy-Models. Am beliebtesten sind in dieser Saison Bikinis und Badeanzüge in Neon, mit Knotendetails und hohem Beinausschnitt.

Das sind die beliebtesten Influencer in Badebekleidung
Das Curvy-Model Ashley Graham führt die Liste der aufsehenerregendsten Bademode-Trägern an. Seit Jahresbeginn hat sich die Nachfragen nach den von ihr getragenen Produkten in Deutschland mehr als verdoppelt. Auch Selena Gomez und Jennifer Lopez überzeugten in einem weißen bzw. pinken Bikini und ließen die Nachfrage danach in die Höhe schnellen. Damit gehören auch die beiden Sängerinnen zu den gefragtesten Bademode-Influencern.

Jude Law – der einzige Mann im Ranking – und das deutsche Model Lena Gercke komplettieren die Top fünf. Mit Sarina Nowak schafft es noch eine weitere Deutsche in die Rangliste: Das Plus-Size-Model sichert sich in einem neongrünen Bikini den siebten Platz.

Diese Trends dominieren die Strände
Ob Pailletten (Anstieg um 76 Prozent), Neon (Anstieg um 96 Prozent) oder Animal-Print (Anstieg um 111 Prozent) – in dieser Saison wird mit Badebekleidung ein Statement gesetzt. Für das gewisse Etwas sorgen zudem geknotete Details, die in diesem Jahr über 100 Prozent mehr Suchanfragen verzeichnen.

Ein weiteres Must-Have sind Bikinihosen mit hohem Beinausschnitt (Anstieg der Suchanfragen um 85 Prozent), wie sie vor allem von Kendall Jenner und Bella Hadid getragen werden. Ähnlich groß ist die Nachfrage nach nachhaltiger Bademode – allen voran nach Produkten von Mara Hoffmann. Das amerikanische Label verzeichnet einen Anstieg der Suchanfragen um knapp 140 Prozent.

Katy Lubin, Kommunikationsdirektorin von Lyst, kommentiert:
“In diesem Jahr kann die Badebekleidung nicht bunt genug sein. Es geht nicht mehr darum, am Strand möglichst wenig aufzufallen, sondern zu seinem Körper zu stehen und ihn zu feiern. Mit Neon, Pailletten und Animal-Print ist ein Verstecken am Strand schließlich auch unmöglich. 2019 steht somit ganz im Zeichen von Body Positivity!”

Sämtliche Daten der Analyse stehen unter dem nachfolgenden Link zur Verfügung: www.lyst.de/artikel/die-bademode-trends-die-wir-dieses-jahr-uberall-sehen-werden/

 

Das ist die Untersuchungsgrundlage
Um die relevantesten Trends und Influencer zu ermitteln, hat Lyst die Online-Nachfrage von fünf Millionen Shoppern für Modeartikel von über 12.000 Designern untersucht. Zudem berücksichtigt die Analyse Social-Media-Kennzahlen wie den Einfluss von Influencern und Marken, die Erwähnungen von Modeartikeln oder Interaktionen in den sozialen Netzwerken.

Über Lyst

Lyst (www.lyst.de) ist die weltweit führende Mode-Suchmaschine und wurde 2010 in London von Chris Morton und Sebastjan Trepca gegründet. Das Ziel von Lyst ist es, Konsumenten einen Überblick über das breite Online-Angebot von Modemarken und -händlern zu bieten. Im Jahr 2017 stieg der weltweite Branchenführer für Luxusgüter, LVMH, in das Unternehmen ein. Lyst ist seit Dezember 2017 profitabel und steigerte seinen Außenumsatz im Geschäftsjahr 2018 um 45 Prozent auf 270 Millionen Euro. Aktuell beschäftigt Lyst 119 Mitarbeiter in London und New York. 

 
Pressekontakt
Theresa Mayer
 
0049 30 403647 616
 
theresa.mayer@tonka-pr.com

Dateien zur Mitteilung

Bildmaterial zu Lyst

Wenn Sie Medien-Material mit einer höheren Auflösung benötigen, wenden Sie Sich bitte an den oben genannten Pressekontakt.