Teamleiter PR (m/w/d)

Tonka ist die Ergebnis-Agentur. Wir stehen für Schnelligkeit, Kreativität und reichweitenstarke, am Zeitgeist ausgerichtete Medienkampagnen.

Als Teamleiter PR (m/w/d) bei Tonka bist du erster Ansprechpartner des Teams, konzipierst Pressekampagnen, koordinierst Aufgaben sowie Zuständigkeiten und stellst die Qualität aller Arbeitsergebnisse und das Erreichen von KPIs sicher. Du bist außerdem verantwortlich für die Weiterentwicklung der Teammitglieder und die Vorbereitung und Leitung von Kundengesprächen.

 

Das bringst du mit:

  • 4 Jahre Berufserfahrung in der PR
  • min. ein Jahr Erfahrung in der Mitarbeiterführung
  • Auge für Details UND Blick fürs große Ganze
  • Ausgeprägte Kreativität
  • Hohe Medienkompetenz
  • Belastbare Journalistenkontakte 
  • Einnehmendes Auftreten
  • Selbstständiges Arbeiten

 

Was wir bieten:

 

  • Attraktive Vergütung
  • Steile Lernkurve 
  • bezahlte Fortbildungen
  • Flache Hierarchie und weitgehender Gestaltungsspielraum

FAQ zur Bewerbung

Sollte ich mich auf mehrere Stellenausschreibungen bewerben?

Letztendlich bleibt es dem Bewerber überlassen, auf welche Stelle sich die Bewerbung bezieht. Schließlich führen viele Wege nach Rom und daher können die eigenen Fähigkeiten für mehrere Ausschreibungen qualifizieren, wie man am Beispiel des PR-Beraters sehen kann. Jedoch ist zu berücksichtigen, dass eine Bewerbung immer aussagekräftiger ist, wenn man sich gezielt auf eine Position bewirbt.

Wie bereite ich mich idealerweise auf ein Bewerbungsgespräch vor?

Spätestens bei der Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch sollte man sich intensiv mit dem Unternehmen auseinandersetzen. Fragen wie “Welche unterschiedliche Dienstleistungen bieten wir an?” oder “Was zeichnet unsere Agentur im Vergleich zu anderen aus?” sollte der/die Bewerber/-in ohne Probleme im Gespräch beantworten können. Solche Informationen sind auf unserer Website zu finden. Darüber hinaus sollte der Bewerber die über die schriftliche Bewerbung übermittelten Informationen nochmals in eigenen Worten wiedergeben können. Das Bewerbungsgespräch hat zwei Hauptziele. Einerseits möchte das Unternehmen herausfinden, ob der Bewerber wirklich zu der Position und zum Unternehmen passt. Andererseits soll auch der Bewerber herausfinden können, ob das Unternehmen den eigenen Vorstellungen entspricht. Daher sollte man sich unabhängig von der Position, also auch Praktikanten, vorab Fragen für das Gespräch überlegen.

Gibt es einen Dresscode, der zu beachten ist?

“Kleider machen Leute” ist nicht nur der Titel einer Novelle von Gottfried Keller, sondern ist auch ein gutes Motto, um sich für die Kleidung am Tag des Bewerbungsgesprächs zu entscheiden. Dennoch ist der Dresscode natürlich immer vom Unternehmen abhängig, bei dem man sich bewirbt. Bei einem Gespräch für ein junges Start-Up wirkt ein (Hosen-)Anzug tendenziell overdressed. Bewirbt man sich hingegen bei einem börsennotierten Konzern, kann selbst “Business Casual” zu wenig sein. Letzteren Kleidungsstil empfehlen wir Bewerbern zum Vorstellunggespräch in unserer Agentur.